Wenn Kinder ein Musikinstrument erlernen – So fördern Sie kostengünstig! (1/2)

Früher war es Gepflogenheit, dass Kinder das Klavierspielen erlernten, was nicht bei allen Beteiligten gut ankam. Während die einen das Talent für ein Musikinstrument in sich tragen, fehlt bei dem Anderen das musikalische Gehör. Wenn Ihr Kind heute ein Musikinstrument erlernen möchte, kann es das in der Regel frei entscheiden. Wie aber können Sie als Elternteil ihren Nachwuchs dabei unterstützen und dabei das Budget im Auge behalten?

Mit Musik wird die Welt bunter

Was wäre der Karneval in Rio ohne die Musik oder eine Hochzeit ohne den Hochzeitstanz, der nur mit musikalischer Unterstützung gelingt. Ist Ihr Kind musikalisch, kann Musik ein wunderbares Hobby sein. Für ein Musikinstrument ist es nie zu spät! Bei Kindern gilt als grober Richtwert die Zeit der Einschulung. Es muss nicht gleich die E-Gitarre sein, man kann mit einfachen Instrumenten beginnen und Ihr Kind kann dann später entscheiden, welches Instrument mehr Spaß bringt. Natürlich gibt es auch Kinder, die bereits sehr früh wissen, was sie wollen. In dem Fall sollten Sie hinter Ihrem Kind stehen und es beim Musikinstrument erlernen unterstützen.

Mit einem Leihinstrument beginnen

Möchte Ihr Nachwuchs ein Musikinstrument erlernen, kommen viele Fragen auf. Eine wesentliche Frage ist, welches Instrument ist das richtige und passende für ihr Kind ist. Vielleicht hat Ihr Nachwuchs aber auch ein Idol. Dies kann eine Band oder ein Sänger sein, welcher ein spezielles Instrument spielt. Viele Eltern werden von der hohen Investition in ein eigenes Musikinstrumente abgeschreckt. Oftmals wird daraufhin der Gedanken an eine musikalische Ausbildung gleich wieder verworfen. Ist Ihr Kind von einem Instrument begeistert, müssen Sie aber nicht gleich tief in die Tasche greifen und eines kaufen. Es gibt die Möglichkeit, sich ein Instrument einfach und kostengünstig auszuleihen. So kann Ihr Kind das Musikinstrument in Ruhe ausprobieren und testen.

Warum ein Instrument leihen?

Es gibt Kinder, die sich nichts sehnlicher wünschen als das Musikinstrument zu erlernen, welches ihr Idol auf der Bühne präsentiert. Nehmen wir an, Ihr Kind interessiert sich für die Klarinette, weil Interpret XYZ diese spielt. Sie gehen dem Wunsch nach, buchen eine Musikstunde bei einem Klarinettenlehrer und kaufen für das Üben zuhause eine günstige Klarinette im Fachhandel. Ihrem Kind macht der Musikunterricht Spaß, doch zuhause wird die Klarinette fast nicht angerührt. Dies kann daran liegen, dass es sich um ein minderwertiges Musikinstrument handelt, welches keine klaren Töne zulässt. Ihr Kind hat einfach keinen Spaß auf diesem Instrument zu spielen.

Eine Variante wäre, dass Sie ein hochwertigeres Instrument kaufen, welches leicht mit mehreren Hundert Euro zu Buche schlägt. Stellt Ihr Kind dann fest, dass eine Klarinette doch nicht das Wahre ist, haben Sie zwar ein hochwertiges Instrument jedoch keinen, der darauf spielt. Die zweite Variante ist darauf zu verzichten, dass Ihr Nachwuchs ein Musikinstrument erlernen kann oder Sie wechseln zu einem anderen. Doch auch bei dieser Methode beginnt der Kreislauf wieder von vorne. Ihr Kind wird den Traum vom Klarinettenspielen vielleicht nie loslassen. Einen anderen Grund warum es sinnvoll ist ein Instrument zu leihen ist, dass es speziell für Kinder angefertigte Instrument gibt. Diese sind auf die Größe des Kindes zugeschnitten. Somit fällt es Ihrem Kind leichter und es ist einfacher, das Musikinstrument zu erlernen. Wenn Ihr Kind „herausgewachsen“ ist, geben Sie es zurück und ordern ein altersgerechtes Instrument. Dieses kann ebenfalls wieder gemietet oder direkt gekauft werden. Einen Überblick der Musikinstrumente für Kinder erhalten Sie hier!

Leihinstrument und Schadensfall

Gewisse Instrumente bedürfen einer Wartung durch einen Fachmann, um ein lange Lebensdauer zu erreichen. Des Weiteren kommt es wie bei anderen Geräten zu Verschleißerscheinungen sowie Abnutzung. Die Kosten dafür, müssen Sie bei einem gekauften Instrument selber tragen. Handelt es sich um ein Leihgerät, übernimmt der Verleiher die Wartung und die Kosten für anfallende Reparaturen. Auf Wunsch können Sie eine entsprechende Versicherung abschließen, welche bei Diebstahl oder Schäden aufkommt.

Fazit:
Will Ihr Kind ein Musikinstrument erlernen, muss dies nicht teuer werden. Ein Leihinstrument bietet eine optimale Möglichkeit, Ihr Kind langsam an das Musizieren heranzuführen ohne hohe Investitionskosten. Sie können das Instrument direkt beim Verleiher oder über eine Musikschule beziehen, wo Ihr Kind Unterricht für das Musikinstrument erlernen absolviert. Erfahren Sie in Teil 2 mehr über altersgerechte Instrumente zum Ausleihen.

Haben wir Ihr Interesse geweckt? Gerne unterstützen wir Sie bei dem musikalischen Weg Ihres Kindes sowie bei Ihrer Instrumentalausbildung. Profitieren auch Sie jetzt von unserem umfangreichen Know-how und unseren praktischen Services. Nehmen Sie am besten gleich Kontakt zu uns auf!